Mittelstand lagert mehr aus

08.04.2005
Vor allem das Outsourcing ins Ausland nimmt zu.

Einer Umfrage der Mittelstandsorganisation The Executive Committee (TEC) zufolge hält jedes zweite deutsche mittelständische Unternehmen das Auslagern bestimmter Bereiche bereits ab einer Firmengröße von neun Mitarbeitern für sinnvoll. Vorteile versprechen sich die rund 50 befragten Firmen vor allem vom Offshoring: "Die breite Masse an Outsourcing-Projekten geht ins Ausland", beobachtet TEC-Vorstand Klaus Evard. Eine Auslagerung innerhalb Deutschlands ist dagegen nur für 14 Prozent der Befragten attraktiv. 73 Prozent sehen im Outsourcing eine Möglichkeit, die Kosten zu senken. Weitere Argumente sind die Konzentration aufs Kerngeschäft (58 Prozent) sowie die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit (56 Prozent). (sp)