Mit Textverarbeitung Berufschancen erhöhen

12.04.1985

HAMBURG (CW) - Mit "programmierter Textverarbeitung" sollen arbeitslos gewordene Sekretärinnen neue Chancen im Arbeitsmarkt erhalten. Diese Maßnahme des Arbeitsamtes Hamburg wird am 20. Mai beginnen. Schulungsort ist die FBT Fachschule für Bürokommunikation + Textverarbeitung in Hamburg.

Der Fortbildungslehrgang betrifft besonders qualifizierte Sekretärinnen mit einer mindestens vierjährigen Berufspraxis. Projektplanung und Textprogramm sind Lehrgegenstände ebenso wie Datenträgerorganisation und Datenverarbeitung sowie -sicherung. Der Kurs schließt nach 200 Stunden Dauer mit einer Prüfung zur Textverarbeitungsfachkraft.

Diese Fortbildung ergänzt ein Bildschirmtraining, das unter anderem Textverarbeitung für das Sekretariat umfaßt. Die Teilnehmer sollen, so plant das Arbeitsamt, Unternehmen bei Auswahl und Einsatz von Büroelektronik unterstützen sowie die innerbetriebliche Ausbildung anderer Mitarbeiter betreuen.

Informationen: FBT, Falkenburger Ring 28, 2000 Hamburg 73, 040/6 44 48 36