Web

 

Mit ICQ läßt sich bald auch telefonieren

21.07.1999
Kooperation mit Net2Phone

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die ursprünglich von der israelischen Softwareschmiede Mirabilis entwickelte und inzwischen von America Online übernommene Instant-Messaging-Software "ICQ" soll aufgewertet werden. Dank einer Kooperation mit dem Internet-Telefonie-Anbieter Net2Phone sollen die 38 Millionen registrierten ICQ-Anwender bald auch via Internet telefonieren können. Zu diesem Zweck haben die beiden Unternehmen eine vierjährige Kooperation mit einem Volumen von "mehreren Millionen Dollar" vereinbart. Bereits im kommenden Frühjahr soll die nötige Technik in die ICQ-Client-Software integriert werden. Damit sollen dann Telefonate sowohl zwischen (Multimedia-)Computern als auch vom PC zu einem herkömmlichen Telefon möglich sein.