Amazon-Streaming-Adapter

Mit Fire TV und Fire TV Stick perfekte Screenshots erstellen

20.12.2018
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Nutzer, die Bilder der Oberfläche vom Fire TV oder dem Fire TV Stick machen wollen, greifen oft zur Kamera und fotografieren den Inhalt vom Fernseher ab. Das ist nicht nur umständlich, sondern wirkt auch unprofessionell. Abhilfe schafft ein schlankes und zudem kostenfreies Tool.

Das müssen Sie wissen

Bevor Sie mit dem Tool adbLink (ehemals adbFire) arbeiten können, gilt es, einige Vorbereitungen zu treffen. Die folgenden Schritte haben wir für den Fire TV Stick 4K durchgeführt, der seit dem 14. November 2018 im Handel erhältlich ist. Mit einigen Modifikationen die Menüführung betreffend lassen sie sich aber auch auf Amazons ältere Streaming-Adapter anwenden.

IP-Adresse bestimmen

Als Erstes benötigen Sie die IP-Adresse des Streaming-Gerätes. Dazu begeben Sie sich ganz Old School mit Stift und Papier bewaffnet vor Ihren Fernseher und schalten den Stick ein. Öffnen Sie nun über die Oberfläche die Einstellungen und navigieren zu Mein Fire TV / Info / Netzwerk. Rechts erscheint unter anderem die IP-Adresse, die Sie sich notieren.

ADB-Debugging aktivieren

Bei der Gelegenheit wechseln Sie zwei Einträge zurück zu Mein Fire TV und öffnen die Entwickleroptionen. Hier aktivieren Sie den Punkt ADB-Debugging, sodass sich später eine Netzwerkverbindung aufbauen lässt. Das war's an dieser Stelle auch schon.

AdbLink installieren

Jetzt rufen Sie an Ihrem Rechner die Webseite von adbLink auf. Im Abschnitt Downloads können Sie das Tool für Windows, macOS und Linux herunterladen. Die Installationsanweisungen für das jeweilige Betriebssystem finden Sie ebenfalls auf dieser Seite unter Installation Instructions.

Das Setup-File für Windows ist eine EXE-Datei, die Sie per Doppelklick starten. Die Routine führt aber keine Installation im strengen Sinne durch, sondern entpackt lediglich die im Archiv enthaltenen Dateien in einen vom User angegebenen Ordner, trägt das Programm ins Startmenü ein und legt - sofern das gewünscht war - eine Desktop-Verknüpfung an. Anschließend lässt sich adbLink sofort starten.

AdbLink konfigurieren

Die grafische Benutzeroberfläche enthält eine Reihe von Buttons, die einen Tooltip anzeigen, sobald Sie mit der Maus darüberfahren. Für die Erstkonfiguration klicken Sie auf New. Anschließend öffnet sich der neue Dialog Device Record. Für unsere Zwecke reichen zwei Angaben völlig aus. Unter Description tragen Sie einen aussagekräftigen Namen für Ihr Streaming-Gerät ein, zum Beispiel Fire TV Stick 4K. Die zuvor notierte IP-Adresse tippen Sie in das Feld Address ein. Nun mit einem Klick auf Save die Konfiguration speichern - fertig.

Fire TV Stick integrieren

Zurück im Hauptfenster des Tools ist unter Select device der Stick ausgewählt, und Sie müssen nur noch auf Connect klicken. Danach sollte der Streaming-Adapter unter Connected devices angezeigt werden. Steht in der Box daneben unauthorized, müssen Sie noch einmal zum TV-Gerät zurück und die Rückfrage des Sticks, ob Sie den Fernzugriff für das USB-Debugging erlauben möchten, bestätigen. Sie können in diesem Dialog auch gleich den Remote-Zugriff von Ihrem Rechner immer zulassen, sodass der Hinweis künftig entfällt. Im Tool klicken Sie anschließend auf Refresh ADB, und kurz darauf erscheint als Connection status der Eintrag IP connection.

Screenshots erstellen

Jetzt, wo die Verbindung zwischen Tool und Fire TV Stick steht, lassen sich sehr einfach Screenshots erstellen. Einfach auf Screencap klicken oder die Tastenkombination Strg+W drücken und kurz warten, bis adbLink eine Bestätigung anzeigt. Der Name der Screenshots lässt sich nicht beeinflussen, er wird automatisch vom Tool vergeben, wohl aber der Speicherort. Standardmäßig landen die Files im PNG-Format im User-Verzeichnis auf dem Rechner. Ein alternativer Ordner lässt sich einstellen, wenn Sie die angelegte Verbindung editieren. Im Dialog Device Record tragen Sie dann im Feld Pull Folder den neuen Pfad ein.

Die Anleitung funktioniert mit dem Fire TV Stick 4K unter Fire OS 6.2.3.2 in Kombination mit adbLink 3.8. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (hal)