Web

 

Mit "Cloudprint" vom Handy aus Drucken

20.08.2007
Von pte pte
Das Service Cloudprint des Drucker-Herstellers Hewlett-Packard (HP) ermöglicht Nutzern das Drucken von Dokumenten per Handy. Anwender brauchen lediglich ein Mobiltelefon und Zugang zu einem lokalen Drucker.

Das neue Feature ist Teil einer Initiative des Unternehmens, die sich zum Ziel gesetzt hat, Dokumente vom Heimcomputer des Anwenders unabhängig nutzbar zu machen. Man habe überlegt, wie man vom Erfolg des iPhone profitieren könne, so Patrick Sacglia, HP-Entwickler für Internet- und Computertechnologien. Die Welt sei dabei, sich stark zu verändern und HP wolle die neuen Entwicklungen verwenden. Nutzer von Cloudprint müssen ihre Dokumente zuerst online auf den Servern von HP deponieren. Das System weist dem Anwender anschließend einen Code zu und überträgt diesen auf sein Mobiltelefon. Mithilfe des Codes und der Telefonnummer ist das Dokument als PDF von jedem Computer aus auf der Cloudprint-Website verfügbar und kann auf einem lokalen Drucker gedruckt werden. Die Nutzung von Cloudprint ist kostenlos. Zusätzlich ist in dem Service ein Feature integriert, das unter Nutzung von Google Maps die öffentlich zugänglichen Drucker in der Umgebung des Nutzers anzeigt.

Lohnen soll sich das Feature für HP über Umwege. Indirekt soll ein neuer Markt geschaffen werden, der die Verkäufe von Tinte und Druckern ankurbelt. Bislang scheint diese Strategie aufzugehen, denn das Unternehmen präsentierte vergangenen Donnerstag Umsatzzahlen, die eine Gewinnsteigerung von elf Prozent im Tintensektor zeigen. Cloudprint sei nur die erste Innovation in einer Serie von neuen Entwicklungen, die das Drucken mobil machen sollen, so Scaglia. Am Ende des Monats soll die Partnerschaft mit einem großen Händler vorgestellt werden, die in Zukunft viele neue Online-basierte Druckservices bringen soll. Auf Anfrage von pressetext konnte Hewlett Packard noch nicht bestätigen, ob und wann Cloudprint auch im deutschsprachigen Raum verfügbar sein wird. (pte)