Digital Leader Award 2017

Mit Big Data Analytics zu schlaueren Mitarbeitern

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Im Rahmen eines Empower-People-Projekts stieß der Automobilzulieferer Continental eine Initiative an, die Nutzern ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse Big Data Analytics näherbringen will.

Continental hat sich vom Reifenhersteller zum internationalen Player für Autozubehör und -technik entwickelt. Entsprechend gewaltig sind die Datenmengen, die tagtäglich zur Entscheidungsfindung herangezogen werden. Allerdings hat Continental eine große Lücke zwischen den aktuellen Big-Data- Techniken auf Basis von Hadoop und der gelebten Praxis vieler Anwender festgestellt, die nach wie vor auf Excel-Tabellenkalkulationen setzen.

„In das Unternehmen wurde der Digital Mindset getragen, indem Nutzer neugierig gemacht wurden und die Vorteile von Self-Service-Analytics erkannten. Der Spaß bei der Arbeit mit Data Analytics bestätigt das.“ - Arne Beckhaus, Head of Big Data & Digital Transformation, Continental
„In das Unternehmen wurde der Digital Mindset getragen, indem Nutzer neugierig gemacht wurden und die Vorteile von Self-Service-Analytics erkannten. Der Spaß bei der Arbeit mit Data Analytics bestätigt das.“ - Arne Beckhaus, Head of Big Data & Digital Transformation, Continental
Foto: Continental

Abhilfe schaffen soll das Projekt "Big Data als Self Service Analytics für Business User". Die unternehmensweite Initiative will Nicht-ITler zu Big Data-Analysen befähigen, damit diese die daraus gewonnenen Ergebnisse unter Berücksichtigung aller Compliance-Regularien in ihre Arbeit einbeziehen können.

Auf Basis der Advanced-Analytics-Plattform KNIME hat Continental dazu ein spezielles Training für interessierte Business-Anwender ohne Programmierkenntnisse entwickelt. Dabei werden typische Fragen der Nutzer so beantwortet, dass diese gleich die Analysemethoden kennenlernen, die ihnen helfen können. Die Befähigung von Business-Anwendern zu Self-Service-Analytics umfasst jedoch viel mehr als nur das Training.

»

Deutschlands beste Digitalisierungsprojekte

 

COMPUTERWOCHE und Dimension Data vergeben am 29. Juni 2017 zum zweiten Mal den Digital Leader Award. Sichern Sie sich noch heute einen Platz beim großen Digital-Leadership-Event!

Jetzt zum Event registrieren! 

Die App zum Event:

DLA-App im Google-Play-StoreDLA-App im Google-Play-Store

 

Abteilungen mit konkreten Fragen werden durch eine prototypische Implementierung unterstützt. Auf diese Weise lässt sich ein schneller Nutzen erzielen und nach dem Training die Verantwortung an den jeweiligen Fachanwender übergeben. Trotz des erweiterten "digitalen Mindsets" der Mitarbeiter bleiben bei komplexen Problemen aber die dedizierten, im Umgang mit Techniken wie Hadoop professionell versierten Data Scientists die erste Anlaufstelle, wenn es gilt, entsprechende Antworten aus dem Datenpool zu gewinnen. (fk)