Web

 

MIS meldet Umsatzwachstum und weiteren Gewinn

12.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die MIS AG konnte im abgeschlossenen ersten Quartal 2003 ihre Planung übertreffen: So kletterte der Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 17 Prozent von 10,7 Millionen auf 12,5 Millionen Euro. Mit 370.000 Euro schrieb der Darmstädter Business-Intelligence-Spezialist außerdem den dritten operativen Quartalsgewinn in Folge. Im Vergleichszeitraum 2002 hatte das Unternehmen vor Zinsen und Steuern (EBIT) noch einen Verlust von 3,5 Millionen Euro ausgewiesen. Unter dem Strich erzielte MIS ein leichtes Plus von 61.000 Euro oder zwei Cent pro Aktie, verglichen mit einem Defizit von 3,6 Millionen oder 1,06 Euro im Vorjahr. Die Softwareschmiede begründete den Erfolg insbesondere mit den im Jahresvergleich drastisch reduzierten Herstellungskosten, die zu einer von 34 auf 54 Prozent gestiegenen Bruttomarge führten. Der MIS-Vorstand bekräftigte nun trotz anhaltender Marktschwäche

seine Prognose, im Gesamtjahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahr (47.9 Millionen Euro) leicht zulegen. (mb)