Web

 

Miramar verspricht automatische AD-Migration

30.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kalifornische Softwareschmiede Miramar bringt heute die neue Version 4.6 ihrer Software "Desktop DNA Enterprise" auf den Markt. Diese unterstützt nach Angaben des Herstellers Active-Directory-Migration, indem Nutzerprofile aus Domains von Windows NT 4.0 automatisiert nach Windows Server 2003 übertragen werden. Die Kommunikation mit dem Microsoft-Verzeichnisdienst findet dabei nun direkt über LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) statt.

Desktop DNA 4.6 verwaltet den Umzug aller PC-Einstellungen, Daten und Präferenzen. "Das taugt für ein Betriebssystem-Upgrade, einen Hardware-Refresh oder eine Directory-Migration", verspricht Marketing-Chef Mike Walker. Miramar begann 1989 als Anbieter von PC-zu-Mac-LAN-Connectivity-Produkten. Mit Einführung von "Desktop DNA" im Jahr 1999 konkurriert die 40-köpfige Firma nun mit Anbietern wie Altiris, Quest Software und NetIQ (letzere sind allerdings auch Miramar-Partner, genauso wie Novell und Novadigm). Desktop DNA Enterprise kostet abhängig von der Anzahl verwalteter Arbeitsplätze zwischen 22 Dollar pro Seat (bis 100 Nutzer) und 14 Dollar pro Seat (5000 bis 10.000 Nutzer). (tc)