Web

 

Mirage soll Urheberrechte effektiv schützen

04.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Alchemedia will mit einer neuen Lösung dem Schutz von Urheberrechten im Internet zum Durchbruch verhelfen. "Mirage" ist eine spezielle Software, die urheberrechtlich geschützte Dateien wie zum Beispiel eBooks nur auf dem Monitor sichtbar machen soll. Laut Hersteller bleiben die geschützten Daten auch im RAM (Read Access Memory) verschlüsselt, so dass sie sich nicht illegal kopieren lassen.

Bislang haben sich digitale Inhalte wie elektronische Bücher nur schleppend verkauft. Den Grund dafür sehen Experten unter anderem darin, dass mit benutzerfeindlichen Lösungen versucht wird, unrechtmäßige Kopien zu verhindern. Das bekannteste Beispiel sind die Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf des eBooks "Riding the Bullet" von Stephen King im März 2000 aufgetreten waren. Damals mussten rund 500.000 Käufer tagelang auf eine E-Mail mit einem Passwort warten, das den Roman freigeschaltet hatte. Derlei Praktiken hätten viele Nutzer erst zu Peer-to-Peer-Tauschbörsen à la Napster getrieben, über die sich auch unrheberrechtlich geschützte Dateien kostenlos besorgen lassen, so Experten.

Hersteller, die Software für das Digital Rights Management anbieten, sind bislang nicht sehr erfolgreich. So haben seit Mitte 2001 mehrere Firmen wie Digital Goods, Vyou.com, Reciprocal und Preview Systems aufgegeben. (lex)