Web

 

Milia: Ericsson bringt interaktives TV aufs Handy

12.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ericsson hat auf der Milia in Cannes eine neue Anwendung vorgestellt, die interaktives Fernsehen auf dem Handy ermöglicht. Die Lösung wurde zusammen mit conVISUAL und CTcommunology entwickelt. Fernsehzuschauer können damit per Druck auf einen Menü-Knopf auf Fragen oder Gewinnspielmöglichkeiten einer TV-Sendung reagieren, (wobei die Sendung entweder auf einem Fernsehgerät oder Multimediahandy laufen kann).

Das Drücken des Antwortknopfes generiert laut Ericsson dann automatisch eine "SMS-to-TV" oder "MMS-to-TV", ohne dass der Zuschauer noch Telefonnummern oder Lösungsworte eintippen muss. Auch Zusatzdienstleistungen wie Shopping via Mobile TV seien möglich, heißt es weiter. "Dank unserer Lösung können sich Zuschauer in Zukunft viel komfortabeler mobil und interaktiv per Handy an Fernseh-Shows beteiligen", erklärte Kurt Sillén, Vice President und Leiter der Ericsson Mobility World. Zusätzlich lasse sich das Handy als interaktive Fernbedienung nutzen.

Laut Hersteller basiert das End-To-End-Angebot auf heute schon vorhandener Technologie. Es könne deshalb innerhalb kurzer Zeit implementiert werden. Für Netzbetreiber verspreche die Technik höhere Datennutzung (und damit Umsätze mit Datendiensten). Sie könnten sich damit künftig auch stärker als interaktive Service Provider für die TV-Industrie positionieren. Fernsehsendern bringe der neue Kanal Mehrerlöse aus Inhalterechten, Cross Promotion und kostenpflichtigen Zusatzdiensten (Voting, Grußdienste, Shoppingangebote). (tc)