Mikro für den Unterricht

06.04.1984

Den Mikrocomputer "Microbee", ursprünglich als Bausatz für Hobby-Bastler entwickelt, wird die australische Applied Technology in Halle 7 vorstellen.

Der Rechner hat sich nach Firmenangaben schon bald nach seiner Markteinführung als geeignetes Unterrichtsmittel erwiesen. So erteilte das Kultusministerium von New South Wales den Auftrag, die Schulen mit dem Mikrobee auszustatten. An australischen Schulen sind heute 8500 dieser Geräte installiert.

Der Mikro ist in fünf Versionen lieferbar. Dazu gibt es Peripheriegeräte, Handbücher und ein umfangreiches Softwareangebot auf Kassetten und Disketten.

Informationen: Applied Technology Pty Ltd. 1 Pattison Avenue, Waitara, New South Wales 2077, Australien Messe: Halle 7