Web

 

Microstrategy greift in die Vollen

28.10.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dank der anhaltend starken Nachfrage nach Business-Intelligence- (BI-)Software sowie einer üppigen Steuerrückerstattung hat Microstrategy im dritten Quartal 2004 einen deutlichen Umsatz- und Gewinnsprung erzielt. Für den Ende September abgelaufenen Dreimonatszeitraum wies das Unternehmen aus McLean, Virginia, einen Nettoprofit von 122 Millionen oder 7,22 Dollar je Aktie aus - verglichen mit einem Verlust von 24,4 Millionen oder 1,59 Dollar pro Anteilschein im Vorjahresquartal. Die Steuergutschrift in Höhe von 103,6 Millionen Dollar und andere Sondereffekte nicht berücksichtigt, steigerte der BI-Spezialist seinen (Pro-forma-)Gewinn im Jahresvergleich immerhin von 12,2 Millionen auf 18,8 Millionen Dollar.

Der Quartalsumsatz wuchs im Jahresvergleich um 42 Prozent von 42,8 Millionen auf 60,6 Millionen Dollar. Dabei legten die Lizenzerlöse mit einem Plus von 46 Prozent überproportional zu. Mit 25,8 Millionen Dollar erreichten sie gleichzeitig einen neuen Höchststand seit dem dritten Quartal 2000. Die Company konnte im Berichtsquartal 90 Neukunden gewinnen und zog fünf Softwarebestellungen mit einem Auftragswert von über einer Million Dollar an Land.

"Q3 war ein außergewöhnliches Quartal für Microstrategy, sowohl was den sehr robusten operativen Profit als auch die deutlichen Zuwächse bei den Lizenzerlösen und beim Gesamtumsatz angeht", erklärte Finanzchef Eric Brown.

Dieser Ansicht waren offensichtlich auch die Aktionäre: Der Kurs der Aktie stieg am gestrigen Mittwoch um 14,46 auf 61,18 Dollar (plus 31 Prozent).

Aus Sicht von Analysten sind nicht nur die aktuellen Ergebnisse, sondern auch der längerfristige Ausblick vielversprechend. Im laufenden vierten Quartal rechnet Microstrategy mit Einnahmen zwischen 47,7 und 57,4 Millionen Dollar. Der Reingewinn soll 6,7 bis 13,6 Millionen Dollar betragen. Für 2005 hat sich das Unternehmen als oberes Ziel einen Nettoprofit von 48,1 Millionen Dollar bei Einnahmen von 251,6 Millionen Dollar gesteckt. (mb)