Ist kleiner feiner?

Microstrategy entlässt wieder

12.10.2001

MÜNCHEN (CW) - Der US-amerikanische Softwareanbieter Microstrategy hat zum wiederholten Mal in diesem Jahr Massenentlassungen angekündigt. Um den Breakeven bis zum Ende des Jahres zu erreichen, sollen knapp 20 Prozent der insgesamt noch rund 1000 Mitarbeiter abgebaut werden. Man wolle sich stärker auf den zentralen Geschäftsbereich Business Intelligence konzentrieren, hieß es. Im vergangenen Dezember hatte das Unternehmen noch 1900 Angestellte beschäftigt. Microstrategy war im Jahr 2000 in die finanzielle Schieflage geraten, weil die Company ihre Bilanzen für die Geschäftsjahre 1998 und 1999 berichtigen musste. So waren beispielsweise Umsätze und Gewinne von noch nicht verkauften Produkten ausgewiesen worden. Erst vor kurzem gab Microstrategy bekannt, dass die Aufwendungen für das Nachrichtenportal Strategy.com drastisch reduziert werden sollen.