Microsofts Security-Chef wird degradiert

17.10.2006

Nach nur sieben Monaten als Corporate Vice President der Security Technology Unit erhält Ben Fathi (Foto) einen neuen Posten bei Microsoft. Fathi soll nach der Freigabe von Windows Vista die Entwicklung der Kernkomponenten des Windows-Betriebssystems verantworten: Gemeinsam mit Darren Muir (Testing) und Chuck Chan (Program-Management) steht er an der Spitze des Windows Core System Teams, einer Arbeitsgruppe innerhalb der Core Operating Systems Division. Die von Fahti geleitete Security-Sparte wird in das Trustworthy Computing Team unter Scott Charney integriert.