Web

 

Microsofts bCentral muss .Net erst noch lernen

17.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Firmen, die mit Microsofts .Net-Framework-Tools eine Website einrichten, können diese US-Presseberichten zufolge nicht über das konzerneigene Mittelstandsportal "bCentral" hosten - dieses kann mit der neuen Technik nämlich noch nichts anfangen, wie ein Unternehmenssprecher Ende vergangener Woche einräumen musste. Derzeit liefen Kompatibilitätstests für das im vergangenen Jahr eingeführte .Net Framework. Diese sollen hoffentlich bis Ende 2003 abgeschlossen sein, und erst danach wird bCentral entsprechend umgestellt.

"Wenn .Net der Weg der Zukunft ist, warum unterstützt Microsoft es dann nicht auf seiner eigenen Hosting-Site?" wundert sich Todd Heflin, Chef des 25-köpfigen Marketing- und Desingn-Dienstleisters Martin Michaels aus Atlanta. Seine Firma erwägt mit ihrer neuen ASP.Net-Site bereits den Umzug zu einem anderen Hoster. Nach Angaben des Microsoft-Sprechers haben bislang allerdings nur wenige der rund 15.000 Hosting-Kunden von bCentral den Wunsch nach .Net-Unterstützung geäußert. (tc)