Web

 

Microsoft zieht Teile von Office System vor

12.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zumindest einige Anwender werden Microsofts "Office System" beziehungsweise Teile davon bereits ab dem kommenden Montag und damit rund zwei Wochen früher als geplant beziehen können. "Office 2003" und "One Note" stehen demnach ab der kommenden Woche für Kunden mit Enterprise-Agreement- und Software-Assurance-Lizenzverträgen sowie für Abonnenten des Microsoft Developer Network (MSDN) zur Verfügung. Daneben umfasst die Dachmarke Office System weitere Produktivitätsanwendungen wie Visio, Infopath, Sharepoint Portal Server und Live Communications Server. Offiziell wird das Komplettpaket am 21. Oktober in New York eingeführt. (tc)