Web

 

Microsoft verliert Paid-Search-Experten

26.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nur ein gutes Vierteljahr hat es Paul Ryan bei Microsoft ausgehalten. Den früheren Chief Technology Officer von Overture Services hatten die Redmonder im Oktober 2003 - wenige Wochen nach der Übernahme von Overture durch Yahoo - abgeworben, auf das er die Suchfunktion von MSN "zu Geld mache". Microsoft investiert seit einiger Zeit massiv, um eine Internet-Suchmaschine in Konkurrenz zu aktuellen Marktführer Google zu entwickeln und seinen bisherigen Partner für kommerzielle Suchen Overture loszuwerden. Ryan wurde in diesem Zusammenhang vielfach als Schüsselfigur betrachtet.

Microsoft-Sprecherin Crystal Duncan bestätige gegenüber "Cnet", Ryan habe das Unternehmen am 12. Februar verlassen. Auf Einzelheiten wollte sie nicht eingehen, erklärte aber, man suche bereits aktiv einen Nachfolger. Interimsweise übernimmt Christopher Payne, Vice President MSN Search and Shopping, Ryans Aufgaben. (tc)