Web

 

Microsoft verlängert Navision-Sparpaket und CRM-Einsteiger-Variante

12.07.2004

Microsoft hat angekündigt, das im Frühjahr aufgelegte Programm “Navision für kleine Unternehmen” unbefristet zu verlängern. Das Angebot richtet sich an Firmen, die nur Kernkomponenten einer ERP-Loesung wollen. Ursprünglich sollte die Offerte nur bis Ende Juni gelten.

Navision für kleine Unternehmen umfasst nur einen Teil des Funktionsspektrums von Navision, neben der Basiskomponente zählen die Module "Finanzbuchhaltung", "Banksteuerung", "Debitoren & Verkauf", "Kreditoren & Einkauf" sowie "Marketing & Vertrieb" dazu. Mechanismen zur Produktionsplanung und -Steuerung (PPS) fehlen hingegen. Neu ist auch das Preismodell: Setzt sich der Preis für das Produkt "Navision Professional" sowohl aus Lizenzgebühren pro Anwender als auch aus den Kosten für Funktionsbausteine zusammen, zahlt der Kunde für das Paket "Navision für kleine Unternehmen" lediglich einen festen Betrag pro Arbeitsplatz in Höhe von 1950 Euro inklusive der Navision-Datenbank "C/Side". Eine typische Installation von Navision Professional für 25 Anwender schlägt je nach Anzahl der ausgewählten Funktionsbausteine mit 2500 bis 3000 Euro pro Arbeitsplatz zu Buche.

Ebenfalls ausgedehnt wird das Einsteigerprogramm “Microsoft Starterpaket”, und zwar auf den 31. Dezember dieses Jahres. Damit erhalten Kunden das Modul “Sales” für 1195 Euro pro User (ohne Mehrwertsteuer). Eine Datenbank ist nicht dabei. Während Microsoft weltweit das CRM-Starterpaket im Bundle mit dem “Windows Small Business Server” vertreibt, wird diese Kombination in Deutschland aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht angeboten. (fn)