Web

-

Microsoft verkauft Realnetworks-Anteil

20.11.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft Corp. will sich von dem zehnprozentigen Anteil an der Realnetworks Inc. trennen. Die beiden Gesellschaften befinden sich schon seit längerem im Clinch. Microsoft hat mit der Beteiligung den Sourcecode des Multimedia-Players erhalten. Damit wurde in Redmond der "Media Player" entwickelt, der kostenlos mit Windows 98 ausgeliefert wurde. Realnetworks hatte behauptet, der "Media Player" von Windows zerstöre beim Installieren absichtlich ihre Abspielsoftware "G2". Später hatte sich die Gegenthese der Microsoft-Techniker als richtig herausgestellt, das Problem entstehe durch einen Fehler in G2.