Microsoft und Borland versöhnt

03.10.1997

MÜNCHEN (CW) - Borland International und Microsoft haben ihren Rechtsstreit bezüglich der angeblichen Abwerbung von Mitarbeitern des Datenbankanbieters durch die Gates-Company beigelegt. Wie der Brancheninformationsdienst "Computergram" berichtet, einigten sich die Kontrahenten jetzt in einem geheimen Abkommen, das die rechtlichen Fragen kläre und dem Interesse beider Unternehmen entspreche.

Insgesamt 34 Entwickler und Manager waren zwischen 1994 und Mai 1997 zu Microsoft gewechselt.