Web

 

Microsoft startet öffentlichen Betatest für ISA Server 2004

28.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine öffentliche Betaversion des ISA Server 2004 (Internet Security and Acceleration) herausgebracht. Im Vergleich zur Vorversion soll die neue Server-Variante eine verbesserte Netzsicherheit, neue Security-Funktionen auf Anwendungsebene und eine höhere Leistung bieten. Microsoft hat eigenen Angaben zufolge außerdem die Bedienbarkeit und die Integration mit anderen Komponenten wie Exchange Server, IIS (Internet Information Services) und Sharepoint Server verbessert.

Laut Hersteller wird die Software schon seit längerem getestet, allerdings nur von wenigen ausgesuchten Anwendern. Das fertige Produkt soll ab Mitte des Jahres in einer Standard-Version zu haben sein. Eine Enterprise-Edition will Microsoft Ende 2004 nachlegen. Die Ausstattungsumfänge orientieren sich an der aktuellen Version 2000. Die Preise veranschlagt der Hersteller mit 1500 Dollar für die Standard- und 6000 Dollar für die erweiterte Version. (lex)