Web

 

Microsoft startet mit Buchhaltungsprogramm

07.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will in den USA heute mit der Auslieferung von "Small Business Accounting" beginnen. Das Paket wurde bereits im Juli auf einer Partnerkonferenz vorgestellt und soll kleinere Unternehmen mit Basisfunktionen für die Buchhaltung bedienen. 40 Prozent dieser Klientel würden für derartige Aufgaben keine spezielle Software einsetzen, umreißt der zuständige Microsoft-Manager Steve Guggenheimer den Markt, auf dem sich allerdings schon ein Konkurrent breit gemacht hat: die Firma Intuit mit ihrem Programm "QuickBooks". Um hier zu trumpfen, nutzt Microsoft die Verbreitung seines Office-Pakets und stattet dieses in einer speziellen Version ebenfalls mit Accounting-Features aus. Die als "Office Small Business Management Edition" bezeichnete Büro-Suite wird wie die Stand-alone-Version der Buchhaltungssoftware von einem Trainingsprogramm begleitet. Rund 3000 Buchhalter hätten sich bereits für das "Professional Accounting Network" angemeldet, so Guggenheimer. (ue)