Web

 

Microsoft: Sicherheitslücke in Mail-Diensten

28.02.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine Sicherheitslücke in den SMTP-Diensten (Simple Mail Transfer Protocol) von Windows 2000 und Exchange 5.5 bekanntgegeben. Der Hersteller stuft das Risiko gering ein, da Angreifer lediglich Benutzer- nicht jedoch Administratorrechte auf dem Server bekommen können. Das reicht jedoch, um unberechtigt Mails mit internenen Kennungen über den Server zu verschicken. Patches stehen seit gestern zum Download bereit. (lex)