Web

 

Microsoft schließt Breitband-Partnerschaft mit Verizon

21.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft wird seinen Internet-basierten Online-Dienst MSN in den USA demnächst auch in einer breitbandigen DSL-Variante mit zusätzlichen Diensten Anbieten. Zu diesem Zwecke hat sich der Redmonder Softwarekonzern mit dem Carrier Verizon Communications zusammengetan. Eingeführt wird das neue Angebot zusammen mit der Version 8.0 der MSN-Zugangssoftware. Microsoft-Chef Steve Ballmer kündigte (ohne näher ins Detail zu gehen) als spezielle - und kostenpflichtige - Breitband-Sonderdienste Online-Filesharing, Internet-basierte Sprachdienste sowie Spiele und Online-Shopping an. Der Preis steht noch nicht fest. (tc)