Web

 

Microsoft plant Portal-Software für den Mittelstand

28.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft entwickelt nach Aussagen von Produkt-Manager Mark Jensen Portal-Software, die den Zugriff auf Daten und Applikationen via Web-Browser ermöglichen soll. Auf der hauseigenen Konferenz "Convergence", die Mitte März in Orlando stattfindet, will die aus Great Plains und Navision hervorgegangene Microsoft-Abteilung Business Solutions neben dem Portal auch eine HRM-Suite (Human Resources Management) zeigen.

Laut Joshua Greenbaum, Analyst bei Enterprise Applications Consulting, schließt Microsoft mit der Portal-Software eine Lücke im Portfolio, die Anbieter wie SAP und Peoplesoft bereits seit Ende der 90er-Jahre besetzen. Microsoft gesteht zwar ein, den Markt für Portal-Software bislang verschlafen zu haben. Mit der neuen Software bringe man jedoch ein völlig neues Konzept, das speziell auf die Belange kleinerer Unternehmen und des Mittelstands zugeschnitten sei. Das spiegele sich auch im Preis wieder. Kunden, die bereits Great-Plains-Anwendungen lizenziert haben, bekommen das Business-Portal kostenlos. Alle anderen zahlen 65 Dollar. Die HRM-Suite kostet 5000 Dollar plus 65 Dollar pro Nutzer. (lex)