Web

 

Microsoft plant angeblich Server-Version von Office

18.10.2004

Microsoft will künftig angeblich neben den bekannten Client-Versionen des Büropakets "Office" auch eine Server-Variante anbieten. Vor allem die Tabellenkalkulation "Excel" und die Anwendung zum Erstellen von Charts und Diagrammen "Visio" sollen sich zentral vorhalten lassen, berichtet der Branchendienst "Computerwire". Das Server-basierende Paket komme mit der Office-Version 12, die wie der Windows-XP-Nachfolger unter dem Codenamen "Longhorn" entwickelt wird, und voraussichtlich Ende 2006 bis Anfang 2007 erscheint.

Es sei zu früh, um über künftige Office-Varianten zu spekulieren, hieß es bei Microsoft auf Nachfrage. Zurzeit arbeite man gemeinsam mit Partnern daran, die bestehende Version des Büropakets zu verbessern. (lex)