Web

 

Microsoft kündigt Office 2001 für den Mac an

28.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem bereits über Ostern erste Details zum neuen "Office 2001" für Macintosh-Rechner durchgesickert waren (CW Infonet berichtete) , hat Microsoft die kommende Version seiner Büro-Suite nun offiziell angekündigt. Das integrierte Paket bringt Mac-Anwender auf den technischen Stand des Windows-Pendants Office 2000. Es enthält allerdings nur die "Kernanwendungen" Word, Excel und Powerpoint - weder die Datenbank Access noch der Web-Editor Frontpage sind in der Mac-Variante dabei. Zentrale Schaltstelle des neuen Mac-Office soll ein auf Basis des bekannten Mail-Clients "Outlook Express 5" entwickelter PIM (Personal Information Manager) mit Kalender- und Adressverwaltung à la "Outlook" werden. Office 2001 wird in der zweiten Hälfte des Jahres zunächst in einer Version

für das "alte" Mac-OS 8/9 erscheinen. Anschließend soll das Paket an "Cocoa", das API (Application Programming Interface = Programmierschnittstelle) für Apples nächste Betriebssystemgeneration "Mac OS X" angepasst werden.