Microsoft ist unangefochten die Nummer eins

23.07.1993

MUENCHEN (CW) - Die hundert groessten Softwarehersteller konnten im letzten Jahr durchschnittlich ein Umsatzwachstum von rund 23 Prozent verbuchen. Das beste Geschaeftsergebnis weist mit knapp drei Milliarden Dollar Microsoft auf.

Auf Platz zwei und drei folgen Computer Associates (1,7 Milliarden Dollar) und Oracle (eine Milliarde Dollar). Diese Bewertung nahm das "Software Magazine" in seiner "Top 100 Study" vor. Rang vier nimmt wiederum ein Hersteller von PC-Software ein: Lotus Development, das einen weltweiten Umsatz von 900 Millionen Dollar generierte. Novell liegt mit 873 Millionen Dollar auf Platz fuenf. Danach folgen Wordperfect, Borland, Legent, Dun & Bradstreet Software und SAS Institute.

Zwar spueren einige Software-Anbieter die DV-Krise, andere konnten aber ihre Umsaetze erstaunlich verbessern. So meldet laut "Software Magazine" Novell verglichen mit 1991 ein Plus von 54 Prozent, Microsoft brachte es auf einen Umsatzzuwachs von 48 Prozent.

Das Magazin beruecksicht bei der Aufstellung nur Hersteller, die ausschliesslich Software anbieten. So bleibt beispielsweise die IBM, die 1992 Software im Wert von 1,1 Milliarden Dollar umsetzen konnte, aussen vor.