Web

 

Microsoft ist die wertvollste Hightech-Marke

23.07.2004

Auch wenn die Erholung der IT-Branche gerade etwas zu stocken scheint - aktueller Marktforschung zufolge besitzen Computer- und Telekommunikationsfirmen weiterhin einige der wertvollsten Marken überhaupt. Die Branding-Beratung Interbrand listet einige von ihnen ganz oben in ihrer zusammen mit "Business Week" erstellten aktuellen Liste der weltweit wertvollsten Marken.

Angeführt wird das Ranking allerdings vom Getränkeriesen Coca Cola, dessen Markenwert um vier Prozent auf 67 Milliarden Dollar abrutschte. Abwärts ging es auch für den Zweitplatzierten Microsoft, und zwar um sechs Prozent auf 61,4 Milliarden Dollar. Dafür konnte sich IBM auf Rang drei um vier Prozent auf 53,8 Milliarden Dollar steigern; die Top Five komplettiert Intel mit einem Zuwachs von acht Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar.

Apple, wenn auch nur auf Platz 43 gelistet, steigerte sich dank der Kultaura um seinen "iPod" um 24 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar. Yahoo legte um 17 Prozent zu und landete auf Rang 61, einen Platz hinter der erstmals platzierten Auktionsplattform Ebay. Weitere wichtige ITK-Unternehmen auf der Interbrand-Liste sind Nokia (Platz acht), Hewlett-Packard (Platz zwölf), Cisco Systems (16.) sowie Sony (20.). Das ist für alle Genannten laut "Computerwire" eigentlich ein Grund, eine schöne Flasche Champagner zu köpfen - vielleicht von Moet & Chandon (Platz 89, 2,9 Milliarden Dollar). (tc)