IT-Sicherheit in der digitalen Arbeitswelt

Microsoft investiert Milliarden in die Sicherheit von Unternehmens-IT

25.01.2019
Anzeige  Die voranschreitende Digitalisierung ermöglicht moderne Arbeitsplätze mit guter Cloud-Anbindung, die mobiles und flexibles Arbeiten ermöglichen. Auf diese positiven Veränderungen muss aber auch die IT-Sicherheit reagieren. Microsoft unterstützt Unternehmen dabei mit neuen Diensten.

Die IT ist angesichts der weitreichenden Digitalisierung längst zur tragenden Säule von Unternehmen geworden. Sie ermöglicht die zunehmende Mobilität von Mitarbeitern und die Nutzung vielfältiger Cloud-Dienste. Das macht Unternehmen agil, flexibel und damit produktiver.

Doch der neue, digitale Arbeitsplatz hebt auch die Umsetzung einer neuen Sicherheitsstrategie auf die Agenda: Unternehmensdaten werden vermehrt über die Cloud genutzt. Darüber hinaus greifen die Unternehmensmitarbeiter mit unterschiedlichen Geräten von überall und zu jeder Zeit auf diese Daten zu. Entsprechend reicht es längst nicht mehr aus, die eigenen Daten hinter einer Firewall zu sichern.

In den kommenden fünf Jahren gilt es daher vor allem, sich mit einem neuen Sicherheitsmodell auseinander zu setzen. Security-Lösungen müssen ihren Schutz verteilen, sowohl auf die Geräte als auch auf die Cloud- und die Dokumentenebene. Microsoft bietet dafür die passenden Tools und Dienste.

Einer der größten Security Anbieter

Microsoft unterstützt Unternehmen auf Ihrem Weg zum modernen Arbeitsplatz und sichert diesen mit hoch entwickelter Software. Insgesamt investiert Microsoft dafür jährlich mehr als 1 Milliarde Dollar in Forschung und Entwicklung im Bereich Cyber Security. Microsoft betreibt auch eines der größten Rechenzentrumsnetzwerke. Mit insgesamt 14 Datenzentrumsregionen, über 34 Datenzentrumsstandorten und mehr als 100 Rechenzentren. Damit ist Microsoft inzwischen einer der größte Anbieter von Security-Lösungen weltweit.

Umfassender Schutz gegen Bedrohungen

Microsoft will Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation in die Cloud und der Umsetzung ihrer komplexen Compliance-, Sicherheits- und Datenschutzanforderungen kontinuierlich unterstützen. Microsofts Security-Initiativen umfassen sowohl Maßnahmen, die Hacker davon abhalten, ins Firmennetzwerk einzudringen (Pre-Breach), als auch Maßnahmen, die greifen, wenn der Einbruch ins Firmennetzwerk bereits erfolgt ist (Post-Breach).

Für die Sicherheit der Unternehmens-IT bietet Microsoft eine integrierte Palette von Sicherheitslösungen, die nahtlos ineinandergreifen und sich gegenseitig ergänzen:

  • Die Werkzeuge für Identitäts- und Zugriffsverwaltung ermöglichen es Firmen, die Identität ihrer Nutzer zu schützen und den Zugang zu wichtigen Ressourcen je nach Risikoniveau durch den bedingten Zugriff zu kontrollieren.

  • Lösungen für den Informationsschutz unterstützen Firmen dabei, integrierte Schutzmaßnahmen direkt in die Informationen selbst einzubetten, die auch bei ihrer Übertragung an Ressourcen innerhalb und außerhalb einer Organisation stets erhalten bleiben.

  • Funktionen für den Schutz vor Bedrohungen liefern Firmen das Rüstzeug, um den präventiven Schutz für E-Mail- und Collaboration-Dienste zu stärken sowie Endpunkte durch Maßnahmen abzusichern, die direkt in die jeweilige Hardware eingebettet sind.

  • Tools für das Sicherheitsmanagement bieten Firmen ein Höchstmaß an Transparenz und zudem praktische Anleitungen, um beispielsweise ihre Richtlinien zentral zu verwalten.

Unterstützung bei der Umsetzung von Cloud- und AI-Projekten

Die meisten Unternehmen haben erkannt, dass der Weg in die Cloud unerlässlich ist und Chance und Möglichkeiten bietet, die uns allen weiterhelfen können. Denn Cloud-Dienste und Künstliche Intelligenz sind eng miteinander verzahnt. Beide Technologien basieren auf Big Data. Und große Datenmengen können am besten genutzt werden, wenn Rechenzentrumskapazitäten dahinterstecken, wie sie die Cloud bietet.

Bei dem Weg in die Cloud helfen Microsoft und Microsoft-Partner Unternehmen herauszuarbeiten, wie ein möglicher Business Case in der Cloud aussehen kann, welche neuen Technologien in der Cloud und durch die Cloud zur Verfügung stünden (zum Beispiel AI) und wie diese den individuellen Business Case verbessern und effizienter gestalten können, um somit am Ende des Tages die Produktivität und den Erfolg eines Unternehmens nachhaltig zu steigern und zu verbessern.

Sicherheit nicht nur für Microsoft-Systeme

Damit auch Firmen mit heterogenen Systemen einen kompletten Schutz erhalten, sichert Microsoft auch Dienste und Geräte ab, die iOS, Android, Mac OS und Linux nutzen. Hinzu kommt, dass Microsoft auch Nicht-Microsoft-Cloud-Dienste mit seinem Security-Portfolio absichern kann.

Interessiert? Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Live-Webcast der Computerwoche in Kooperation mit Microsoft und Sepago: Sicherheit und Datenschutz in der mobilen Cloud-Welt" am Donnerstag, 21. Februar 2019, 11:00 Uhr.

Jetzt zum Webcast anmelden