Web

 

Microsoft hat einen neuen CIO

10.05.2004

Microsoft hat Ende vergangener Woche Ron Markezich zum neuen Chief Information Officer und damit Herrn über mehr als 300.000 Endgeräte von 55.000 Mitarbeitern, 7000 Server und 1800 Geschäftsanwendungen ernannt. Markezich war zuvor unter anderem schon für die Call Center und Help Desks des Konzerns zuständig. In seiner neuen Position berichtet er direkt an seinen Amtsvorgänger Rick Devenuti, der inzwischen dem Firmenbereich Worldwide Services vorsteht.

Der neue CIO hat sich unter anderem vorgenommen, die Kosten für Microsofts IT-Infrastruktur in den kommenden drei Jahren um 100 Millionen Dollar zu senken. Dabei will er unter anderem die hauseigene Software zur Konsolidierung verwenden. Microsoft verwendet jede Menge eigene Produkte. "Wir sind Microsofts erster und bester Kunde", so Markezich. Allerdings kommen auch Lösungen von Drittanbietern zum Einsatz - das Kern-ERP-System (Enterprise Resource Planning) bei Microsoft stammt beispielsweise von SAP. (tc)