Web

 

Microsoft gibt Office-Beta und Back Office 2000 frei

01.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat eine neue Betaversion seiner "Office XP"-Suite für Unternehmen veröffentlicht. Das "Corporate Preview Release", zuvor unter dem Codenamen "Office 10" bekannt, folgt auf die Beta 2, die die Gates-Company Ende 2000 an 10.000 Tester verschickt hat. Die neue Version, die Updates von "Word", "Excel", "Outlook", "Access", "Powerpoint" und "Frontpage" enthält, soll an rund 500.000 Firmenkunden verschickt werden. Interessierte Unternehmen können die Software auch auf der Microsoft-Website für rund 20 Dollar bestellen. Die Corporate-Preview-Beta lässt sich auf bis zu zehn Rechnern installieren und läuft am 31. August 2001 ab. Die endgültige Version soll im Juni 2001 auf den Markt kommen.

Microsoft hat außerdem mit der Auslieferung seiner Server-Suite "Back Office 2000" begonnen. In diesem Software-Paket sind die Anwendungen "Windows 2000 Server", "Exchange 2000", "SQL Server 2000", "Internet and Acceleration (ISA) Server 2000", "Systems Management Server 2.0" und "Microsoft Host Integration Server 2000" gebündelt. Die Suite, die vor allem für mittlere und größere Unternehmen ausgelegt ist, beinhaltet fünf Benutzerlizenzen und kostet rund 4000 Dollar.