Web

-

Microsoft flickt weiter an NT 4

05.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Um die auf Windows NT, Version 5, wartenden Anwender bei der Stange zu halten, plant Microsoft wieder einmal ein heimliches Update für die aktuelle Version 4.0. Das dafür vorgesehene "Service Pack 4" (SP4) steht kurz vor der Freigabe. Es soll eine Reihe von Fehlern in den Bereichen Systemsicherheit und Jahr 2000 beheben und enthält gleichzeitig alle bislang veröffentlichten Patches für das "NT Option Pack" (Transaction Server", "Internet Information Server", "Microsoft Message Queuing", "Certificate Server"). Neben den Reparaturarbeiten sind im SP4 aber auch echte Neuigkeiten enthalten. Dazu gehören ein Editor für die Sicherheitsrichtlinien sowie Unterstützung für das Internet Group Management Protocol, die neue europäische Einheitswährung Euro und das Web-Based Enterprise Management (WBEM). Bis spätestens Ende 1998 will die Gates-Company das SP4 auf ihren Web-Sites zum Download bereitstellen.