Web

-

Microsoft: Doch nur ein Windows - 2000

25.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Microsoft-Manager ist Rahmen der Entwicklerkonferenz von Intel Presseberichten entgegengetreten, es werde noch ein weiteres Windows-Release auf Basis des erprobten Kernels von Windows 95/98 geben (CW Infonet berichtete). Carl Stork, Produkt-Manager für Systemplattformen, erklärte: "Eine einzige Codebasis für alle Betriebssysteme mit einer einzigen Entwicklungsplattform für Treiber, Hardware und Tests ist und bleibt Microsofts Langzeitziel." Und eben diese einzige Codebasis werde die Grundlage von Windows 2000 bilden.

Ob dieses allerdings wirklich wie versprochen 1999 auf den Markt kommen wird, ließ Stork offen: "Unser Ziel ist 1999, aber das hängt vom Feedback der Kunden ab." Absoluten Vorrang habe in jedem Fall die Qualität des Produkts. Also, liebe Betatester: Bitte nicht zu viele Fehler melden - sonst verzögert sich das Ganze noch weiter. Neben den bereits seit langer Zeit angekündigten vier Versionen - "Professional", "Server", "Advanced Server" sowie "Data Center Edition" - sei auch eine 64-Bit-Version bereits mit täglichen Builds in der Entwicklung, und zwar für die IA-64- und die Alpha-Prozessorarchitektur. "Sobald der Merced ausgeliefert wird, bringen wir Windows 64 heraus", versprach Stork.