Web

 

Microsoft bringt MapPoint .Net 3.0

13.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat "MapPoint .Net" auf den Versionsstand 3.0 gebracht. Die Plattform dient zur Bereitstellung von Stadtplänen und Landkarten auf mobilen Endgeräten und lässt sich über .Net-basierende Web-Services-Schnittstellen in Anwendungen integrieren. Die Version 3.0 bietet erweiterte geographische Daten und neue Funktionen wie zum Beispiel die Möglichkeit, Anfahrtskizzen zu erstellen. Erneuert wurden die Straßenkarten von Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien. Hinzugefügt wurden Karten von Portugal, Schweden, Finnland, Irland und Puerto Rico. Die Standorte von rund 16 Millionen Hotels, Restaurants, und Geschäften in den USA sind ebenfalls abrufbar.

Microsoft gab außerdem bekannt, dass die im Oktober angekündigte Übernahme des Lokalisierungsspezialisten Vicinity erfolgreich abgeschlossen wurde. Der 96-Millionen-Dollar-Deal war ursprünglich erst für April 2003 geplant (Computerwoche online berichtete). Die von Vicinity entwickelte Technologie "Mapblast" soll in MapPoint integriert werden. (lex)