Web

 

Microsoft-Botschafterin steigt aus

25.02.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Linda Stone wird zum 15. März als Vice President of Corporate and Industry Initiatives bei Microsoft ausscheiden. Die 46-jährige Managerin war im Mai 2000 als Mitarbeiterin im Forschungsbereich auf diesen Posten befördert worden, um das Microsoft-Image in der heißen Phase des US-Kartellverfahrens in der Öffentlichkeit zu verbessern. Die Wahl war damals auf Stone gefallen, da sie selbst zunächst für einen anderen Konzern, den Microsoft-Konkurrenten Apple, gearbeitet hatte und daher für die Position als Firmenbotschafterin nach außen prädestiniert schien. Ihren Rücktritt begründete Stone damit, dass sie ein Buch schreiben wolle. Zu ihrem Verhältnis zu Firmenchef Steve Ballmer erklärte Stone, dass sie nicht immer einer Meinung mit ihm gewesen sei und es einige "angeregte Diskussionen" über Microsofts Verhalten gegeben habe. Dennoch sei sie

überzeugt, dass Ballmer an einer Verbesserung der Unternehmensbeziehungen nach außen interessiert sei. Ob Stones Posten neu besetzt wird, ist bislang noch nicht klar. (ka)