Web

 

Microsoft: Antivirus wird nicht gebundelt

16.06.2004

Microsoft wird seine kommende Antivirus-Software nicht wie von Wettbewerbern befürchtet als Dreingabe zu Windows, sondern als separates Produkt anbieten. US-Presseberichte zitieren jedenfalls Mike Nash, Chef der Security-Sparte des Redmonder Konzerns, mit entsprechenden Aussagen. Ein Datum für ein Microsoft-eigenes Antivirus-Produkt nannte Nash allerdings nicht. Seit der Übernahme des rumänischen Antivirus-Spezialisten GeCad Software im vergangenen Jahr hatte sich Microsoft zu seinen Plänen ausgesprochen bedeckt gehalten. (tc)