Web

 

Micron leidet weiter unter den niedrigen DRAM-Preisen

19.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In seinem ersten Geschäftsquartal 2002 verzeichnete der Chiphersteller Micron Technology nur noch einen Umsatz von 424 Millionen Dollar. Das sind 72 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Während das Unternehmen aus Boise, Idaho, im ersten Geschäftsquartal des Vorjahres noch einen Nettoprofit von 352 Millionen Dollar oder 59 Cent je Aktie ausgewiesen hatte, kam in diesem Jahr ein Minus von 266 Millionen Dollar oder 44 Cent pro Anteilschein unter dem Strich heraus. Mit seinen Ergebnissen blieb Micron hinter den Erwartungen der Analysten zurück, die nach einer Umfrage von First Call/Thomson Financial durchschnittlich mit Einnahmen von 471,2 Millionen Dollar und einem Verlust von 39 Cent je Aktie gerechnet hatten. Als Grund für das schlechte Resultat nannte das Unternehmen die anhaltend niedrigen Preise im DRAM-Markt (Dynamic Random Access Memory) sowie die geringe Nachfrage. Micron

erwirtschaftet 89 Prozent seines Umsatzes mit Speicherchips.

Etwas positiver stimmen die jüngsten Zahlen jedoch, wenn man sie mit dem Ergebnis vom vierten Geschäftsquartal 2001 vergleicht. Das Minus ging rund um die Hälfte von 576 Millionen Dollar oder 96 Cent pro Anteilschein zurück.

Einige Analysten glauben, dass die Talsohle im DRAM-Bereich inzwischen erreicht ist. In der Industrie gebe es Anzeichen dafür, dass wieder mehr Speicherchips ausgeliefert werden, als produziert würden. Dadurch ließen sich die Lagerüberbestände abbauen.

Wie bitter die Lage für DRAM-Hersteller ist, demonstriert die jüngste Entscheidung des Micron-Konkurrenten Toshiba. Die japanische Firma gab in dieser Woche bekannt, aus dem Speicherchipmarkt auszusteigen. Auch Hynix Semiconductor leidet unter der Flaute und verhandelt derzeit mit Micron über den Verkauf seiner Fabriken oder Teilen davon.

Die Anleger reagierten verstimmt auf die Nachrichten: Das Micron-Papier sank am gestrigen Dienstag im nachbörslichen Handel um 3,5 Prozent auf 30,70 Dollar. (ka)