Web

 

Micrologica rutscht in die Verlustzone

15.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Micrologica AG, Bargteheide, muss 1999 einen Verlust in Höhe von 9,4 Millionen Mark verkraften. Im Jahr zuvor konnte derAnbieter von Call-Center-Lösungen und Produkten zur sogenannten Computer-Telefonie-Integration noch einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 1,5 Millionen Mark ausweisen. Der Umsatz kletterte indes von 24,1 Millionen auf 35,2 Millionen Mark. Zudem gab das Unternehmen bekannt, daß Mitgründer Kurt Kuhn sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats aus "persönlichen Gründen“ niederlegt.