Web

 

Micro Focus bringt Cobol-Entwicklung auf HP-UX

15.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Cobol-Spezialist Micro Focus International bietet seine Entwicklungsumgebung "Server Express" ab sofort auch für Itanium-basierende Server von HP unter HP-UX an. Der im britischen Newbury ansässige Hersteller bemüht sich seit geraumer Zeit, die vielfach als Legacy betrachtete Programmiersprache in die moderne IT-Welt hinüberzuretten und mit Techniken wie J2EE, .Net, XML und Web-Services zu verbinden. Seit Juni vergangenen Jahres ist Micro Focus Mitglied der Web-Services Interoperability Organization (WS-I), nachdem es sich bereits im März mit Cape Clear Software verbündet hatte, um Cobol-Anwender dabei zu unterstützen, ihre Anwendungen als Web-Services zu wrappen.

Server Express for HP-UX 11.22 ist ab sofort verfügbar. Bestehende Applikationen, die mit Server Express auf anderen Unix-Plattformen kompiliert wurden, laufen darauf laut Hersteller ohne Modifikation des Quellcodes. (tc)