Web

 

Metacreations verkauft Kai Krauses Consumer-Titel

07.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kaum hat Grafikguru Kai Krause seinem einstigen Arbeitgeber Metacreations den Rücken gekehrt, trennt sich das Unternehmen von einer Reihe von Softwaretiteln, die der gebürtige Essener mit aus der Taufe gehoben hatte. Die Programme "Super Goo", "Photo Soap 2" und "Power Show" wurden an den auf Grafik- und OCR-Software (Optical Character Recognition = Schrifterkennung) spezialisierten Hersteller Scansoft aus Peabody, Massachusetts, verkauft. Der Xerox-Ableger Scansoft möchte die jeweils für Mac-OS und Windows erhältlichen Anwendungen ins das eigene Portfolio übernehmen und zahlt dafür 2,6 Millionen Dollar in bar. Außerdem übernimmt das Unternehmen Verbindlichkeiten in Höhe einer weiteren knappen Million Dollar. Darüber hinaus hat sich der Anbieter verpflicht, abhängig vom Markterfolg der

Krause-Programme Umsatzbeteiligungen bis zu einer Million Dollar an Metacreations zu zahlen. Die Kalifornier übernehmen noch bis Ende des Jahres den Support der Programme.