Web

 

Mehr Grafikleistung bei Intel

21.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit dem 845G-Chipsatz für Pentium-4-Prozessoren, der nun ausgeliefert wird, implementiert Intel neue Grafikfähigkeiten, die den Einsatz von Grafikkarten teilweise obsolet machen könnten. "Extreme Graphics" soll den Anwendern zumindest theoretisch eine akzeptable Leistung ohne zusätzliche Hardware ermöglichen. Die Grafikleistung des neuen 845G-Chips ist laut Intel bis zu vier mal höher als beim Vorgängermodell.

Schlechte Aussichten im Geschäft mit preiswerten PCs für Nvidia, die derzeitige Nummer Eins bei Grafikchips. Allerdings fürchtet man dort kaum die Konkurrenz. Intels neuer Chipsatz werde nur im Low-End-Segment eine Rolle spielen. An die Leistungen der Geforce-4-GPUs kommt die Onboard-Grafik des 845G nicht heran - für Gamer und andere Grafikhungrige stellt sie kaum eine Alternative dar.

Neben besseren Grafikleistungen soll der 845G den neuen USB-Standard 2.0 unterstützen sowie Verbesserungen beim Sound mitbringen. Bei Abnahme von 1000 Stück liegt ein 845G-Chipsatz bei 46 Dollar. (js)