MDS für Schenker

29.10.1976

MÜNCHEN - Noch in diesem Jahr wird die Speditionsfirma Schenker & Co. GmbH 20 Kompaktrechner MDS 2300 zum Erstellen von Ladelisten, Rechnungen, Versandanzeigen und vor allem von Luftfrachtbriefen (Airwaybills) in ihren insgesamt 13 deutschen Niederlassungen einsetzen.

Die MDS-Systeme, bestehend aus Zentraleinheit, Plattenlaufwerk, Bildschirmgerät und Drucker, sollen mittels einer: DFÜ-Steuereinheit über, Wählleitung an die 370 in der Schenker-Zentrale angeschlossen werden.