Web

 

MCI Worldcom verklagt Telekom, Mannesmann

16.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - MCI Worldcom Inc. hat eine Kartellrechtsklage bei der Europäischen Kommission in Brüssel gegen fünf europäische Mobilfunkanbieter eingereicht. Der amerikanische TK-Konzern wirft den Carriern vor, ihre Lokaldominanz zu mißbrauchen. Diese würden von Festnetz-Anbietern übermäßig hohe Verbindungsgebühren zu ihren Mobilfunkkunden verlangen. Angeklagt sind die Mobilfunktochter Detemobil der Deutschen Telekom AG, die Mannesmann Mobilfunk GmbH, die niederländischen Anbieter KPN NV und Libertel NV sowie der schwedische Carrier Comviq. Sollten die TK-Gesellschaften im Sinne der Anklage für schuldig befunden werden, drohen ihnen neben der Senkung der Verbindungsgebühren hohe Geldstrafen. Die angeklagten Firmen haben bislang keine Stellung zu den Vorwürfen genommen.