Web

 

McData schmälert Verlust

24.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Storage-Spezialist McData konnte seinen Nettoverlust im ersten Geschäftsquartal 2005/06 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich reduzieren. Das Unternehmen aus Broomfield, Colorado, meldete für den Ende April abgelaufenen Dreimonatszeitraum ein Defizit von 2,9 Millionen Dollar oder zwei Cent je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres war noch ein Verlust von 9,8 Millionen Dollar oder neun Cent pro Anteil angefallen. Sondereffekte ausgeklammert, erzielte der Komponentenhersteller für Speichernetze einen Profit von drei Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Schnitt lediglich mit einem Pro-forma-Plus von zwei Cent je Anteil gerechnet. Der Umsatz von McData stieg von 97,2 Millionen auf 98,9 Millionen Dollar, lag damit aber knapp unter den Markterwartungen von 99,1 Millionen Dollar.

Im laufenden zweiten Fiskalquartal rechnet McData mit 100 bis 105 Millionen Dollar hohen Einnahmen und einem Gewinn von ein bis drei Cent je Aktie. (mb)