Web

 

McAfee ergänzt Antispyware-Portfolio

15.11.2005
Das Unternehmen bietet neuen Spyware-Schutz für große und kleine Firmen.

Mit "AntiSpyware Enterprise" stellt McAfee ein Stand-Alone-Produkt für mittlere bis große Unternehmen vor. Dank der hauseigenen Technik "On-Access-Scanning" soll das Tool Spyware, Adware, Dialler, Keylogger sowie Cookies und Remote-Control-Programme aufspüren und entfernen, bevor sich diese installieren und Schaden anrichten können. Die zentral administrierbare Lösung lässt sich als Einzelanwendung einsetzen oder in die McAfee-Produkte "VirusScan Enterprise 7.1" und "8.0i" integrieren. Während das Management in großen Unternehmen über McAfees "ePolicy Orchestrator" (ePO) erfolgt, soll diese Funktion in kleinen bis mittleren Betrieben der "ProtectionPilot" des Herstellers übernehmen. Ab Dezember wird AntiSpyware Enterprise weltweit verfügbar sein.

An kleinere Firmen ohne entsprechendes Personal und Know-how wendet sich der Anbieter von Sicherheitslösungen mit seinem Online-Dienst "Managed VirusScan plus AntiSpyware". Der ebenfalls auf McAfees On-Access-Scanning-Technik basierende Service soll Schutz vor Viren und Spyware auf Abonnement-Basis gewährleisten. Hierzu sind eine einmalige Installation und anschließend automatische Updates für die integrierten Antivirus- und Antispyware-Lösungen erforderlich. Der Dienst ist ab sofort erhältlich - bestehende Abonnenten des McAfee-Service "Managed VirusScan" erhalten das Antispyware-Update für die restliche Laufzeit ihrer Lizenz. (kf)