Weitere Preisträger 2010

Matthias Mehrtens, Stadtwerke Düsseldorf

25.11.2010
Von  und Claudia Heinelt
Karen Funk ist Senior Editor CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE bei IDG Tech Media. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind IT-Karriere und -Arbeitsmarkt, Führung, New Work und Diversity. Als Senior Editorial Project Manager leitet sie zudem seit 2007 den renommierten IT-Wettbewerb CIO des Jahres und ist in dieser Funktion sowohl für die Organisation des Wettbewerbs (Jury, Teilnehmerakquise, Wettbewerbsdurchführung) als auch für die mediale Berichterstattung verantwortlich. Funk setzt sich seit vielen Jahren für mehr Frauen in der IT ein, engagiert sich bei IDG in der Employee Resource Group "I stand with her" und hat mit einer Kollegin zusammen die COMPUTERWOCHE-Sonderausgabe "Karriere: Die digitale Welt braucht Frauen!" aus der Taufe gehoben, die 2021 zum 5. Mal erschienen ist.
Zu den besten CIOs im deutschsprachigen Raum gehört auch Matthias Mehrtens. Der IT-Leiter der Stadtwerke Düsseldorf überzeugte die Jury vom Wettbewerb "CIO des Jahres 2010" in der Kategorie Großunternehmen.
Prof. Dr. Matthias Mehrtens ist CIO der Stadtwerke Düsseldorf.
Prof. Dr. Matthias Mehrtens ist CIO der Stadtwerke Düsseldorf.
Foto: Stadtwerke Düsseldorf, Matthias Mehrtens

Matthias Mehrtens ist CIO der Stadtwerke Düsseldorf.
Er sagt: "Ein CIO muss Theorie und Praxis beherrschen und den Nachwuchs aktiv fördern."






Zum Unternehmen:

  • Name: Stadtwerke Düsseldorf.

  • Branche: Energieversorgung.

  • Größe: 2600.

  • Zahl der IT-Mitarbeiter: 150.

  • IT-Budget: 37.000 Euro.

Das eingereichte Projekt:

  • Name: Fit für die Zukunft (FfdZ).

  • Projektbeschreibung: Die Stadtwerke Düsseldorf wurden nachhaltig "Fit für die Zukunft" gemacht. Mit dem Projekt "Fit für die Zukunft" wurden Ergebnisverbesserungen insbesondere durch nachhaltige, strukturelle Maßnahmen vorbereitet. Strategie, Prozesse und die Organisation wurden gemeinsam mit den Führungskräften angepasst.

  • Zeitrahmen: August 2009 - Dezember 2009.

  • Eingesetzte Produkte: Betrachtet wurden ca. 80 Kernanwendungen der Wertschöpfungsstufen Erzeugung, Energieverteilung, Energielieferung, Support und Steuerung sowie Energiehandel. Zentrales Instrument ist ein Projektleitstand zum Portfoliomanagement.

  • Zahl der IT-Projektmitarbeiter: 10.

  • Besondere Herausforderungen: Die Stärkung der IT-Governance durch die Implementierung eines verbesserten IT-Portfolio Managements sorgte für rege Diskussion und nachhaltige strukturelle Verbesserung.