Web

 

Matsushita verzeichnet weniger Gewinn

25.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Elektronikkonzern Matsushita mußte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 1999/2000, das am 31. März endete, einen Rückgang des Nettogewinns von 187 auf 162 Millionen Mark hinnehmen. Der Umsatz betrug 29,6 Milliarden Mark im Vergleich zu 31,7 Milliarden Mark in der Vorjahresperiode. Das Unternehmen begründete die Einbußen mit dem starken Yen-Kurs, den aggressiveren Preiskämpfen und einem Absatzrückgang bei Konsumgütern auf dem japanischen Markt. Allerdings stieg der Umsatz im Komponentengeschäft um zwei Prozent auf 6,31 Milliarden Mark.