Web

 

Matridigm: Neun Prozent aller Software enthält Jahr-2000-Fehler

21.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Hilfe einer aufwendigen "Erbsenzählerei" hat die Matridigm Corp. aus dem kalifornischen San Jose festgestellt, daß immer noch neun Prozent aller Anwendungsprogramme Jahr-2000-Fehler enthält. Die Company sichtete zu diesem Zweck gigantische 60 Millionen Zeilen Quellcode. Im Schnitt tauchten dabei 185 Fehler pro Million Zeilen (MLOC = Million Lines of Code) auf. Am besten schnitten erwartungsgemäß die Applikationen aus dem Finanzsektor ab, die "nur noch" 141 Fehler pro MLOC aufwiesen. Programme der Öffentlichen Verwaltung und anderer vertikaler Märkte wiesen hingegen deutlich höhere Fehlerquoten auf.