Massenentlassung bei Sinitec

19.04.2005
300 von insgesamt 560 Mitarbeitern gehen.

Die Personalreduzierung soll durch die Schließung der Sinitec-Bereiche Mitte/Südwest und Süd erfolgen. Diese Strategie hatte bereits der Siemens-IT-Dienstleistungszweig Siemens Business Services (SBS) verfolgt. 50 Sinitec-Mitarbeiter sollen in eine dritte Gesellschaft wechseln. Allerdings werden sie hierbei deutlich schlechtere Konditionen hinnehmen müssen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Den anderen Mitarbeitern soll betriebsbedingt gekündigt werden.

Anfang März hatten SBS und A&O den Übernahme-Deal verkündet. In der neu zu gründenden A&O Systems + Services GmbH sollen der A&O-Geschäftsführer Michael Müller sowie die Sinitec-Geschäftsführer Stefan Schlosser und Erich Jonas die Geschäftsführung bilden.

Sinitec bietet Services für IT-Hardware in Deutschland und beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter. A&O ist spezialisiert auf Wartung und Reparatur von Informations- und Telekommunikationstechnik. (jm)